Spargelcremesuppe mit Spargelsalat-Crostini

Bevor sich die Spargelsaison endgültig dem Ende neigt, möchte ich euch dieses tolle Rezept nicht vorenthalten. Die Spargelcremesuppe mit den Spargelspitzen als Einlage ist für sich allein schon ein leckeres Gericht. Mit den Spargelsalat-Crostini verleiht ihr der Suppe jedoch noch mehr Raffinesse und könnt somit eure Gäste richtig begeistern.


Infos zum Rezept

Ergibt: 4 Portionen als Vorspeise
Zubereitungszeit: ca. 120 Minuten


Mein Tipp:

Die Spargelsalat-Crostini lassen sich gut während der Kochdauer der Suppe zubereiten.


Zutaten

500 g weißer Spargel
1 Schalotte
600 ml Wasser
2 EL Butter
100 ml Sahne
100 ml Weißwein
1 EL Zitronensaft
Salz, Pfeffer, Piment d’Espelette, Muskatnuss

Spargelsalat-Crostini

2 Stangen weißer Spargel
1 Tomate
1 Prise Salz
1 Prise Zucker
1 TL fein gewürfelte Schalotte
4 Scheiben à 3 mm Ciabattabrot
1 EL Butter


Zubereitung

Zunächst für die Suppe die holzigen Enden des Spargels abschneiden und die Stangen mit einem Sparschäler von der Schale befreien. Die Schalen und Enden in einen Topf geben, mit dem Wasser aufgießen und für 1 Stunde köcheln lassen.

Während der Kochzeit den Spargel in kleine Stücke und die Schalotte in feine Würfel schneiden. Die Spitzen werden für die Einlage beiseitegestellt.

Den gekochten Spargelsud durch ein Sieb in einen Messbecher geben. Im Topf die gewürfelte Schalotte in 1 EL Butter glasig andünsten. Die geschnittenen Spargelstangen und den Weißwein hinzugeben. Einkochen lassen. Den Spargelsud bis auf ca. 50 ml hinzugeben. Für 35 Minuten köcheln lassen und anschließend fein pürieren.

Die Sahne eingießen. Mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Piment d‘Espelette und Muskatnuss abschmecken und warmhalten.

In einer kleinen Pfanne 1 EL Butter erhitzen und die Spargelspitzen darin anbraten. Mit dem zurückbehaltenen Spargelsud einkochen und als Einlage in die Suppe geben.

Spargelsalat-Crostini

Die Spargelstangen ebenfalls von den holzigen Enden befreien und schälen. Die Schalen und Abschnitte zum Sud geben und mitköcheln lassen.

Die Spargelstangen längs vierteln, der Länge nach dritteln und in feine Streifen schneiden. Mit jeweils einer Prise Salz und Zucker marinieren. Die Tomate vierteln, vom Kerngehäuse befreien und das Fruchtfleisch in feine Würfel schneiden. Gemeinsam mit den Schalottenwürfel zum Spargel geben.

In einer kleinen Pfanne 1 EL Butter erhitzen und die Ciabattascheiben darin von beiden Seiten anrösten.

Zum Anrichten den Spargelsalat auf das geröstete Brot geben und auf dem Tellerrand anrichten.

Ich freu mich auf deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert