Knuspriger Krustenbraten*

Auch dieses Rezept ist eine Hommage an die Produkte der Region Hohenlohe. Ich verwende dafür hochwertiges Hohenloher Schweinefleisch. Es steht im Mittelpunkt und repräsentiert nicht nur exzellente Qualität, sondern den Geschmack der Region.

Hohenlohe ist für das „Hohenloher Landschwein“ bekannt. Neben bäuerlichen Genossenschaften bieten auch einige kleinere Metzgereien Schweinefleisch aus regionaler Aufzucht an. Das Fleisch dieser Hohenloher Schweine gilt als besonders schmackhaft und saftig. Eigenschaften, die es bei Feinschmeckern und in der regionalen Küche äußerst begehrt machen.

Ein weiteres wichtiges Element in diesem Rezept ist das Mohrenköpfle von Haller Löwenbräu. Das Bier, benannt nach dem Spitznamen des heimischen Schwäbisch-Hällischen Landschweins, bereichert dieses regionale Bier mit seiner typische Bernsteinfarbe und seinen vollmundigen Geschmack nicht nur dieses Gericht, sondern intensiviert das gesamte Geschmackserlebnis. Die Brautradition von Haller Löwenbräu verleiht diesem Bier eine Karamellnote mit einzigartiger Tiefe, die perfekt mit dem herzhaften Krustenbraten harmoniert.

Für all diejenigen, die den authentischen Geschmack von Heimat und Tradition auf ihren Tellern erleben möchten, folgt hier eine Anleitung für die Zubereitung dieses köstlichen und super knusprigen Krustenbratens. Begeistert eure Freunde mit diesem Rezept und sie werden sich nicht mehr nach dem nächsten Besuch im Wirtshaus sehnen.


Infos zum Rezept

Ergibt: 4 Portionen
Zubereitungszeit: ca. 2 1/2 Stunden


Mein Tipp:

Achte beim Einschneiden der Schwarte drauf, dass die Schnitte tief genug sind, um das Fett zu durchdringen, aber nicht so tief sind, dass das Fleisch darunter eingeschnitten wird.


Zutaten

1 kg Schweinebauch
2 Karotten
4 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
1 TL Kümmel
2 TL Salz
1 TL Pfeffer
500 ml dunkles Bier


Zubereitung

Den Backofen auf 160 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Knoblauchzehe fein würfeln und zusammen mit Kümmel, Salz und Pfeffer in einem Mörser zu einer Gewürzmischung vermengen. Den Schweinebauch mit der Gewürzmischung großzügig einreiben.

Eine ausreichend große Auflaufform ca. 1,5 cm tief mit warmem Wasser füllen. Das Fleisch mit der Schwarte nach unten in die Form legen und 30 Minuten garen lassen.

In der Zwischenzeit Zwiebeln schälen, vierteln, und die Karotten grob schneiden.

Nach der ersten Garzeit das Fleisch vorsichtig herausnehmen und die Schwarte kreuzweise zu Rauten einschneiden.

Das Fleisch mit der Schwarte nach oben zurück in die Auflaufform legen und das vorbereitete Gemüse drum herum anordnen. Das Fleisch mit dem dunklen Bier übergießen.

Den Ofen auf 180 °C hochstellen und das Ganze für weitere 1 Stunde garen lassen.

Nach der Garzeit das Fleisch auf ein Brett legen, das Gemüse entnehmen und die Sauce in einen kleinen Topf abgießen.

Den Topf auf den Herd stellen und den Bratensaft bei mittlerer Hitze einreduzieren lassen.

Das Fleisch mit der Schwarte nach oben erneut in die Auflaufform geben, die Schwarte salzen.

Den Backofengrill auf 240 °C einstellen und die Kruste für ca. 20 Minuten aufknuspern lassen. Dabei regelmäßig kontrollieren und wenn alles aufgeknuspert ist, entnehmen.

Das fertige Gericht servieren, dabei die reduzierte Sauce an das Fleisch gießen. Guten Appetit!

*Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung für Löwenbrauerei Hall Fr. Erhard GmbH & Co. KG.

Ich freu mich auf deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert