Pasta mit Pfifferlingen und Brokkoli

Pilze gehören zu meinen Lieblingszutaten für ein leckeres Pastagericht. Gerade jetzt im Spätsommer freue ich mich, wenn ich die schöne Pfifferlinge im Hofladen entdecke. Zu dieser Zeit sind sie besonders Geschmackvoll. Gerade an Sommertagen verwende ich diese gerne in Kombination mit Pasta.

Für dieses Gericht habe ich mich für die Hartweizengrieß-Gnocchi aus der Nudelmanufaktur von Familie Specht aus Orendelsall entschieden. Diese Nudelsorte hat einen wundervollen Biss und nimmt das als Sauce verwendete Nudelwasser und Olivenöl gut auf. Viel Spaß beim Ausprobieren.


Infos zum Rezept

Ergibt: 2 Portionen
Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten


Mein Tipp:

Für den richtigen Biss gare ich Nudeln immer nach der kürzesten Zeitangabe auf der Packung!


Zutaten

220 g Hartweizennudeln
200 g Pfifferlinge, geputzt
150 g Brokkoliröschen
½ Knoblauchzehe
¼ Chilischote, frisch
Olivenöl
15 g Pinienkerne
Salz


Zubereitung

Zunächst die Pfifferlinge putzen und ggf. halbieren. In einer Wokpfanne (jede andere große Pfanne geht auch) die Pinienkerne bei mittlerer Hitze vorsichtig rösten. Die gerösteten Kerne beiseitestellen. Die Knoblauchzehe in feine Scheiben und die Chillischote in dünne Ringe schneiden und ebenfalls zur Seite stellen.

Anschließend in einem großen Topf ausreichend Wasser zum Kochen bringen. Salz und die Nudeln in den Topf geben und nach Packungsangabe al dente kochen.

In der Zwischenzeit in der Wokpfanne ca. 500 ml Wasser erhitzen, salzen und die Brokkoliröschen darin 1½ Minuten blanchieren. Danach in ein Sieb geben und abtropfen.

Die Pfanne wieder aufstellen und Pfifferlinge darin bei starker Hitze 4-5 Minuten braten. 1 EL Olivenöl, Brokkoli und Knoblauch hinzugeben und weitere 2 – 3 Minuten braten.

Die Nudeln in ein Sieb abgießen und dabei etwas Nudelwasser auffangen. Die Pasta und einen großzügigen Spritzer des Nudelwassers in die Pfanne geben und alles gut vermengen. Pepperoni, Salz und Olivenöl darüber geben, vermengen und servieren.

Dieser Beitrag enthält Verlinkungen und unbeauftragte Markennennungen.

Ich freu mich auf deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.