Gulasch Daily Gusto Style

Hast du Lust auf einen herzhaften Klassiker aus der ungarischen Küche? Dann solltest du unbedingt unser Gulasch Daily Gusto Style ausprobieren. Es handelt sich um eine würzige Variante des bekannten Pörkölt mit zarten Fleischwürfeln und einer aromatischen Sauce.

Egal, ob du es als deftigen Hauptgang oder als Beilage zu Nudeln oder Kartoffeln genießen möchtest, dieses Rezept wird dich begeistern. Mit unseren einfachen Anweisungen und einer Prise Daily Gusto verleihen wir diesem Gericht eine besondere Note. Hol dir das ungarische Flair in deine Küche und genieße einen kulinarischen Ausflug in das Land der Paprika und des Gulaschs.


Infos zum Rezept

Ergibt: 4 bis 6 Portionen
Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten (ohne Schmorzeit)


Mein Tipp:

Für noch mehr Geschmack das Gulasch am Vortag zubereiten. Am nächsten Tag vorsichtig erwärmen und dann erst final abschmecken.

Optional kannst du für das Gulasch geschmorte Paprika leicht anrösten und vor dem Servieren zur Sauce geben und darin erwärmen.


Zutaten

1,5 kg Bugblatt vom Rind
750 g Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
2 EL Butterschmalz
5 EL Paprikapulver Edelsüß
3 Lorbeerblätter
1 EL Sojasauce
350 ml Rotwein
200 g Dosentomaten
200 ml Wasser
1 TL Piment d‘Espelette
1 Msp Kreuzkümmel, gemahlen
1 TL Zitronenöl
Salz, Pfeffer


Zubereitung

Die Zwiebeln schälen und in grob würfeln. Den Knoblauch ebenfalls schälen und in feine Scheiben schneiden. Das Rindfleisch in ca. 3 x 3 cm große Stücke schneiden.

In einem Bräter das Butterschmalz erhitzen und das Fleisch darin portionsweise scharf anbraten und salzen. Herausnehmen, Hitze etwas reduzieren und die Zwiebeln und den Knoblauch im Bräter goldbraun anrösten. Mit dem Paprikapulver bestreuen, Lorbeer und Tomatenmark zugeben. Weitere 5 Minuten schmoren.

Fleisch wieder in den Topf geben, mit Rotwein und Sojasauce ablöschen und auf ca. die Hälfte reduzieren lassen. Anschließend mit dem Wasser und den Dosentomaten aufgießen und abgedeckt bei milder Hitze kochen bis das Fleisch zart ist (ca. 2 Stunden). Gelegentlich umrühren und ggf. Wasser nachgießen.

Vor dem Servieren die Sauce mit Kreuzkümmel, Zitronenöl, Pfeffer und Piment d’Espelette abschmecken.

Ich freu mich auf deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert