Kürbiscremesuppe

Suppen sind im Herbst und Winter richtiges Soulfood für mich. Sie wärmen und spenden Energie. Bei einer Kürbissuppe lege ich Wert darauf, dass sie keine Babybrei-Intention weckt und lecker abgeschmeckt ist.


Infos zum Rezept

Ergibt: 4 Portionen
Zubereitungszeit: 20 – 25 Minuten (ohne Kochzeit)


Mein Tipp:

Diese Suppe lässt sich prima mit gerösteten Kürbiskernen, Kürbiskernöl oder Crema di Balsamico verfeinern. Deiner Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.


Zutaten

1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
400g Hokkaido-Kürbis
120 g Kartoffeln
2 EL Olivenöl
1 EL Curry
500 ml Gemüsebrühe
200 ml Orangensaft
200 ml Schlagsahne
Salz
Pfeffer


Zubereitung

Die Schale und Haut der Zwiebel und des Knoblauchs abziehen. Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. Kürbis waschen, entkernen und grob in Würfel schneiden. Kartoffeln schälen, waschen und grob in Würfel schneiden.

Öl in einem ausreichend großen Topf erhitzen und alle vorbereiteten Zutaten darin ca. 4 bis 5 Minuten anschwitzen. Currypulver dazu geben und ca. 1 Minute mit anschwitzen. Gemüse-Brühe, Saft und Sahne dazugeben, aufkochen und ca. 30 Minuten köcheln lassen. Am Ende der Garzeit die Kürbissuppe mit einem Pürierstab fein pürieren und mit Salz sowie Pfeffer abschmecken. Guten Appetit!

Ich freu mich auf deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.