Spinat Maccheroni

Wenn man mich nach dem Lieblingsgericht aus meiner Kindheit fragt, ist es genau dieses Rezept!

Spinat ist zwar keine typische Leibspeise von Kindern. Mir schmeckt dieses Gericht trotzdem schon immer. Wurde ich gefragt, was ich mir zum Essen wünschte, gab es nur eins: Spinat-Maccheroni!


Infos zum Rezept

Ergibt: 4 Portionen
Zubereitungszeit: ca. 35 Minuten (ohne Backzeit)


Mein Tipp:

Du kannst die Sauce auch variieren. Probiere es einmal mit klein geschnittenen Pilzen, die du mit den Zwiebeln und dem Knoblauch anschwitzt.

 


Zutaten

350 g Maccheroni
300 g TK Blattspinat
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 EL Butter
20 g Mehl
¼ L Schlagsahne
½ TL Instant Gemüsebrühe
Muskatnuss
Salz, Pfeffer
Reibekäse


Zubereitung

Den Spinat in einem Sieb auftauen lassen. Nudeln nach Packungsangabe, jedoch nicht zu weich kochen und abtropfen lassen.

Für die Sauce die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen, halbieren und fein würfeln. Die Butter im Topf aufschäumen lassen und beides darin andünsten.

Das Weizenmehl dazugeben und bei mittlerer Hitze leicht anschwitzen. Die Sahne angießen und die Masse unter Rühren kurz kochen lassen, bis die Sauce dicklich wird.

Mit der Gemüsebrühe, Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken. Den Spinat grob hacken und tropfnass in die Sauce geben.

Zwischenzeitlich den Backofen auf 200°C Ober/Unter-Hitze vorheizen.
Nudeln, Sauce und Käse lagenweise in eine hohe Auflaufform füllen. Mit einer Schicht aus Sauce und Käse enden.

Den Auflauf auf der mittleren Schiene des Backofens 15 bis 20 Minuten überbacken, bis der Käse verlaufen und knusprig ist.

1 Kommentar

Ich freu mich auf deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert